Gemeinde Molbergen
Cloppenburger Straße 22
49696 Molbergen
Tel.: 04475 / 9494-0
Fax: 04475 / 9494-90
rathaus@molbergen.de

Öffnungszeiten

Mo - Fr: 08.30 - 12.30 Uhr
Mo, Di, Do: 14.00 - 16.00 Uhr
Mi: 14.00 - 18.00 Uhr

Bauleitplanung

Bekanntmachung

15. Änderung des Flächennutzungsplanes der Gemeinde Molbergen


Der Landkreis Cloppenburg hat mit Schreiben vom 09.01.2020 die vom Rat der Gemeinde Molbergen am 06.11.2017 beschlossene 15. Änderung des Flächennutzungsplanes gem. § 6 Abs. 1 Baugesetzbuch (BauGB) genehmigt. Die Erteilung der Genehmigung wird hiermit ortsüblich bekannt gemacht. Der Geltungsbereich der 15. Änderung ist im nachfolgenden Kartenausschnitt dargestellt:

Mit Bekanntmachung in der Münsterländischen Tageszeitung wird die 15. Änderung des Flächennutzungsplanes wirksam. Die Flächennutzungsplanänderung mit Begründung und dazugehörenden Anlagen, Umweltbericht und zusammenfassender Erklärung kann ab sofort von jedermann im Rathaus der Gemeinde Molbergen, Zimmer 3, Cloppenburger Straße 22, 49696 Molbergen, während der Dienststunden eingesehen werden.
Aufgrund der aktuellen Situation ist vorab eine telefonische Anmeldung unter der Telefonnummer 04475/9494-0 erforderlich. Desweiteren können die Unterlagen auf der gemeindlichen Homepage (www.molbergen.de > Unsere Gemeinde > Bekanntmachungen > Bauleitplanung) eingesehen werden. Auf Verlangen wird Auskunft über den Planinhalt erteilt.

Gem. § 215 Abs. 1 BauGB in der z. Zt. gültigen Fassung werden unbeachtlich
   1.  eine nach § 214 Abs. 1 Satz 1 bis 3 BauGB beachtliche Verletzung der dort
        bezeichneten Verfahrens- und Formvorschriften,
   2.  eine unter Berücksichtigung des § 214 Abs. 2 BauGB beachtliche Verletzung
        der Vorschriften über das Verhältnis des Bebauungsplans und des Flächennutzungsplans und
   3.  nach § 214 Abs. 3 Satz 2 BauGB beachtlichen Mängel des Abwägungsvorgangs,

wenn sie nicht innerhalb eines Jahres seit dieser Bekanntmachung schriftlich gegenüber der Gemeinde Molbergen unter Darlegung des die Verletzung begründenden Sachverhaltes geltend gemacht worden sind.

Molbergen, 30.03.2020



(Witali Bastian)
- Bürgermeister -

Bekanntmachung

1. Änderung des Bebauungsplanes Nr. 38 „Östlich des Schützenplatzes“ der Gemeinde Molbergen

Der Rat der Gemeinde Molbergen hat in seiner Sitzung am 06.11.2017 die 1. Änderung des Bebauungsplanes Nr. 38 „Östlich des Schützenplatzes“ in Molbergen gem. § 10 BauGB als Satzung, sowie die Begründung einschließlich Umweltbericht beschlossen. Der Geltungsbereich der 1. Änderung des Bebauungsplanes Nr. 38 „Östlich des Schützenplatzes“ ist aus der nachstehenden Übersichtskarte ersichtlich:

Mit dieser Bekanntmachung tritt die 1. Änderung des Bebauungsplanes Nr. 38 „Östlich des Schützenplatzes“ gem. § 10 Abs. 3 Satz 4 BauGB in Kraft. Der Bebauungsplan mit Begründung und dazugehörenden Anlagen, Umweltbericht und zusammenfassender Erklärung kann ab sofort im Rathaus der Gemeinde Molbergen, Zimmer 3, Cloppenburger Straße 22, 49696 Molbergen, während der Dienststunden eingesehen werden. Aufgrund der aktuellen Situation ist vorab eine telefonische Anmeldung unter der Telefonnummer 04475/9494-0 erforderlich. Desweiteren können die Unterlagen auf der gemeindlichen Homepage (www.molbergen.de > Unsere Gemeinde > Bekanntmachungen > Bauleitplanung) eingesehen werden. Auf Verlangen wird Auskunft über den Planinhalt erteilt.

Gem. § 215 Abs. 2 BauGB wird darauf hingewiesen, dass

   1.  eine nach § 214 Abs. 1 Nr. 1 – 3 BauGB beachtliche Verletzung der
        dort bezeichneten Verfahrens- und Formvorschriften,
   2.  eine unter Berücksichtigung des § 214 Abs. 2 BauGB beachtliche
        Verletzung der Vorschriften über das Verhältnis des Bebauungsplanes
        und Flächennutzungsplanes und
   3.  nach § 214 Abs. 3 Satz 2 BauGB beachtliche Mängel des Abwägungsvorgangs,

unbeachtlich werden, wenn sie nicht innerhalb eines Jahres nach Bekanntmachung der 1. Änderung des Bebauungsplanes Nr. 38 „Östlich des Schützenplatzes“ schriftlich gegenüber der Gemeinde Molbergen unter Darlegung des die Verletzung begründeten Sachverhalts geltend gemacht worden sind.

Es wird ferner auf die Vorschriften des § 44 Abs. 3 Sätze 1 und 2 BauGB über die fristgerechte Geltendmachung etwaiger Entschädigungsansprüche für die in den §§ 39 – 42 BauGB bezeichneten Vermögensnachteile sowie über die Fälligkeit und das Erlöschen entsprechender Entschädigungsansprüche hingewiesen.

Molbergen, 30.03.2020


(Witali Bastian)
- Bürgermeister -

Bekanntmachung

8. Änderung des Flächennutzungsplanes der Gemeinde Molbergen


Der Landkreis Cloppenburg hat mit Schreiben vom 07.01.2020 die vom Rat der Gemeinde Molbergen am 22.12.2014 beschlossene 8. Änderung des Flächennutzungsplanes gem. § 6 Abs. 1 Baugesetzbuch (BauGB) genehmigt. Die Erteilung der Genehmigung wird hiermit ortsüblich bekannt gemacht. Der Geltungsbereich der 8. Änderung ist im nachfolgenden Kartenausschnitt dargestellt:

Mit Bekanntmachung in der Münsterländischen Tageszeitung wird die 8. Änderung des Flächennutzungsplanes wirksam. Die Flächennutzungsplanänderung mit Begründung, Umweltbericht und zusammenfassender Erklärung kann ab sofort von jedermann im Rathaus der Gemeinde Molbergen, Zimmer 3, Cloppenburger Straße 22, 49696 Molbergen, während der Dienststunden eingesehen werden.
Aufgrund der aktuellen Situation ist vorab eine telefonische Anmeldung unter der Telefonnummer 04475/9494-0 erforderlich. Desweiteren können die Unterlagen auf der gemeindlichen Homepage (www.molbergen.de > Unsere Gemeinde > Bekanntmachungen > Bauleitplanung) eingesehen werden. Auf Verlangen wird Auskunft über den Planinhalt erteilt.

Gem. § 215 Abs. 1 BauGB in der z. Zt. gültigen Fassung werden unbeachtlich
   1.  eine nach § 214 Abs. 1 Satz 1 bis 3 BauGB beachtliche Verletzung der
        dort bezeichneten Verfahrens- und Formvorschriften,
   2.  eine unter Berücksichtigung des § 214 Abs. 2 BauGB beachtliche
        Verletzung der Vorschriften über das Verhältnis des Bebauungsplans
        und des Flächennutzungsplans und
   3.  nach § 214 Abs. 3 Satz 2 BauGB beachtlichen Mängel des Abwägungsvorgangs,

wenn sie nicht innerhalb eines Jahres seit dieser Bekanntmachung schriftlich gegenüber der Gemeinde Molbergen unter Darlegung des die Verletzung begründenden Sachverhaltes geltend gemacht worden sind.

Molbergen, 30.03.2020


(Witali Bastian)
- Bürgermeister -

Bekanntmachung

Bebauungsplan Nr. 71 „Sportpark“ der Gemeinde Molbergen

Der Rat der Gemeinde Molbergen hat in seiner Sitzung am 22.12.2014 den Bebauungsplan Nr. 71 „Sportpark“ in Molbergen gem. § 10 BauGB als Satzung, sowie die Begründung einschließlich Umweltbericht beschlossen. Der Geltungsbereich des Bebauungsplanes Nr. 71 „Sportpark“ ist aus der nachstehenden Übersichtskarte ersichtlich:

Mit dieser Bekanntmachung tritt der Bebauungsplan Nr. 71 „Sportpark“ gem. § 10 Abs. 3 Satz 4 BauGB in Kraft. Der Bebauungsplan mit der dazugehörenden Begründung und der zusammenfassenden Erklärung kann ab sofort im Rathaus der Gemeinde Molbergen, Zimmer 3, Cloppenburger Straße 22, 49696 Molbergen, während der Dienststunden eingesehen werden. Aufgrund der aktuellen Situation ist vorab eine telefonische Anmeldung unter der Telefonnummer 04475/9494-0 erforderlich. Desweiteren können die Unterlagen auf der gemeindlichen Homepage (www.molbergen.de > Unsere Gemeinde > Bekanntmachungen > Bauleitplanung) eingesehen werden. Auf Verlangen wird Auskunft über den Planinhalt erteilt.

Gem. § 215 Abs. 2 BauGB wird darauf hingewiesen, dass

   1.  eine nach § 214 Abs. 1 Nr. 1 – 3 BauGB beachtliche Verletzung der dort
        bezeichneten Verfahrens- und Formvorschriften,
   2.  eine unter Berücksichtigung des § 214 Abs. 2 BauGB beachtliche Verletzung der
        Vorschriften über das Verhältnis des Bebauungsplanes und Flächennutzungsplanes und
   3.  nach § 214 Abs. 3 Satz 2 BauGB beachtliche Mängel des Abwägungsvorgangs,

unbeachtlich werden, wenn sie nicht innerhalb eines Jahres nach Bekanntmachung des Bebauungsplanes Nr. 71 „Sportpark“ schriftlich gegenüber der Gemeinde Molbergen unter Darlegung des die Verletzung begründeten Sachverhalts geltend gemacht worden sind.

Es wird ferner auf die Vorschriften des § 44 Abs. 3 Sätze 1 und 2 BauGB über die fristgerechte Geltendmachung etwaiger Entschädigungsansprüche für die in den §§ 39 – 42 BauGB bezeichneten Vermögensnachteile sowie über die Fälligkeit und das Erlöschen entsprechender Entschädigungsansprüche hingewiesen.

Molbergen, 30.03.2020



(Witali Bastian)
- Bürgermeister -

 

Bekanntmachung

Bebauungsplan Nr. 74 „Feuerwehr“

Bekanntmachung

Aufstellung des Bebauungsplanes Nr. 74 „Feuerwehr“ der Gemeinde Molbergen im beschleunigten Verfahren gem. § 13 a BauGB
Hier: Durchführung der öffentlichen Auslegung gem. § 13 a Abs. 2 BauGB i.V.m.
        § 13 Abs. 2 Nr. 2 BauGB und § 3 Abs. 2 BauGB


Die Unterlagen zum Bebauungsplan Nr. 74 „Feuerwehr“ können wie angekündigt im Rahmen der Öffentlichkeitsbeteiligung gem. § 3 Abs. 2 BauGB nach telefonischer Terminvereinbarung (04475/9494-0 oder -14) in der Zeit vom 20. März 2020 bis zum 22. April 2020, beide Tage einschließlich, im Rathaus der Gemeinde Molbergen, Cloppenburger Straße 22, 49696 Molbergen, zu den sonst üblichen Öffnungszeiten eingesehen und erörtert werden. Die Unterlagen können ab dem 20. März 2020 auch auf der gemeindlichen Internetseite (www.molbergen.de > Unsere Gemeinde > Bekanntmachungen > Bauleitplanung) eingesehen werden.


Molbergen, 18.03.2020



(Bastian)
- Bürgermeister -

Bekanntmachung

Aufstellung des Bebauungsplanes Nr. 74 „Feuerwehr“ der Gemeinde Molbergen im beschleunigten Verfahren gem. § 13 a BauGB

Hier: Bekanntmachung des Aufstellungsbeschlusses gem. § 2 Abs. 1 BauGB und
         Durchführung der öffentlichen Auslegung gem. § 3 Abs. 2 BauGB


Der Rat der Gemeinde Molbergen hat in seiner Sitzung am 05.03.2018 die Aufstellung des Bebauungsplanes Nr. 74 „Feuerwehr“ im beschleunigten Verfahren gem. § 13 a BauGB beschlossen. Der Beschluss zur Aufstellung des Bebauungsplanes Nr. 74 „Feuerwehr“ wird hiermit gem. § 2 Abs. 1 BauGB bekannt gemacht.

Der Geltungsbereich des Bebauungsplanes geht aus der nachfolgenden Übersichtskarte hervor:

Diese Bauleitplanung verfolgt Ziele der Innenentwicklung von Molbergen und der Bebauungsplan wird daher gem. § 13a BauGB im beschleunigten Verfahren aufgestellt. Im beschleunigten Verfahren nach § 13 a BauGB gelten die Vorschriften des vereinfachten Verfahrens gemäß § 13 BauGB entsprechend. Es wird daher von der Umweltprüfung, von dem Umweltbericht, von der Angabe, welche Arten umweltbezogener Informationen verfügbar sind, sowie von der zusammenfassenden Erklärung abgesehen.
Von der frühzeitigen Unterrichtung und Erörterung im Sinne des § 3 Abs. 1 BauGB wird abgesehen. Die Öffentlichkeitsbeteiligung erfolgt im Rahmen der öffentlichen Auslegung gemäß § 3 Abs. 2 BauGB.

Planentwurf und Begründung, dazu ein Faunistischer Kurzbeitrag (Brutvögel) sowie ein Waldgutachten (mit Angaben zur geplanten Waldumwandlung und Waldersatz) liegen daher gem. § 3 Abs. 2 BauGB in der Zeit vom

20. März 2020 bis zum 22. April 2020, beide Tage einschließlich,

während der Dienststunden (Mo. - Fr. von 8:30 - 12:30 Uhr, Mo., Di. und Do. 14:00 - 16:00 Uhr, Mi. 14:00 - 18:00 Uhr) im Rathaus der Gemeinde Molbergen, Zimmer 3, Cloppenburger Straße 22, 49696 Molbergen zu jedermanns Einsicht öffentlich aus.

Die Öffentlichkeit kann sich während der Auslegungszeit eingehend über die beabsichtigte Planung informieren bzw. Stellungnahmen (mündlich, schriftlich oder zur Niederschrift) hierzu abgeben; es besteht auch allgemein die Gelegenheit zur Äußerung und Erörterung.

Es wird darauf hingewiesen, dass nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen bei der Beschlussfassung über den Bebauungsplan unberücksichtigt bleiben können.

Die Planung kann auch im Internet unter www.molbergen.de (Unsere Gemeinde > Bekanntmachungen > Bauleitplanung) eingesehen werden.

Molbergen, 11.03.2020



(Bastian)
-Bürgermeister -

 

  • Gemeinde Molbergen
  • Cloppenburger Straße 22
  • 49696 Molbergen
  • Tel.: 04475 / 9494-0
  • Fax: 04475 / 9494-90
  • E-Mail: rathaus@molbergen.de